geschichte

1949 Gründung der Spedition Bode durch Herta und Hans-Hermann Bode.
1954 Beginn des Fernverkehrs im Auftrag der deutschen Bundesbahn.
1970 Erster Transport für Camfil-Luftfilter.
1972 Übernahme der Transporte für die Firma Minimax.
1975 Eckard Bode tritt als geschäftsführender Gesellschafter in das Unternehmen ein.
1977 Umzug in die Feldstrasse 2.
1985 Ein Erweiterungsbau mit 7.000 m² (Feldstraße 5) wird in Betrieb genommen.
1994 Das Unternehmen wird vom TÜV CERT nach DIN EN ISO 9002 zertifiziert. Bode Brummies laufen schwefelfrei.
1998 Patentanmeldung „Bokas“.
1998 Am 01.07.1998 tritt Kai Bode als geschäftsführender Gesellschafter in das Unternehmen ein.
2002 Erweiterung auf der Grootkoppel 36/36a 2.500 qm Hochregallager / Umschlaghallen und Verwaltungsgebäude.
2003 Audit zur ISO 9001:2000 und das Umweltmanagement 14001 mit „sehr gut“ bestanden.
2003 Eckard Bode scheidet am 31.12.2003 als geschäftsführender Gesellschafter aus. Er steht dem Unternehmen aber auch künftig beratend zur Seite.
2006 Inbetriebnahme des neuen Standortes Lübeck Seelandkai - Seelandstr. 33 mit 6.000 m² Lager - sowie 800 m² Büro und Sozialfläche.
2007 Zertifizierung nach ISO 22000:2005 mit dem TÜV Süd, Mannheim. (ISO 22000:2005: Lebensmittelsicherheits-Managementsysteme- Anforderungen an jede Organisation in der Lebensmittelkette)